Schülerprogramm “Grüne Woche young generation”

Vom 17. bis 26. Januar 2020 findet in Berlin wieder die Internationale Grüne Woche statt. Das vielfältige Programm deckt ein großes Themenspektrum ab. Einige Workshops präsentieren interessante Ausbildungsberufe und Berufsbilder. Das Schülerprogramm ist schon jetzt online. Bestimmte Workshops bedürfen vorab einer Anmeldung.

Unterrichtsmaterial des Monats: Die perfekte Winterjacke


Foto: Cover der Broschüre

Science on Stage hat in Kooperation mit der Vector Stiftung “Die perfekte Winterjacke – ein praxisnahes Unterrichtsbeispiel zum Thema Wärmelehre” für MINT-Lehrkräfte erstellt. In der Broschüre erarbeiten sich Schülerinnen und Schüler mithilfe einer praktischen Stationenarbeit das Thema der Wärmelehre. Die Broschüre ist für den Physik- und NwT-Unterricht von der 8. bis 10. Klasse geeignet.

Neue Unterrichtseinheit: “3-D-Druck/Additive Fertigungsverfahren”


Foto: Cover der Unterrichtseinheit “3-D-Druck / Additive Fertigungsverfahren”

In der Unterrichtseinheit zum Thema “3-D-Druck / Additive Fertigungsverfahren” steht die Anwendung von 3-D-Druckern in der Industrie und deren Funktionsweise im Vordergrund. Schülerinnen und Schüler lernen die Einsatzmöglichkeiten, sowie die Vor- und Nachteile des 3-D-Drucks kennen. Es entstehen dreidimensionale Werkstücke ausschließlich auf Basis digitaler Daten ohne Anfertigung von Werkzeugen oder Formen. Herausgeber des Unterrichtsmoduls ist der Arbeitgeberverband Gesamtmetall. Diese und weitere Unterrichtseinheiten sind auf dem Informationsportal zur Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie me-vermitteln.de zu finden.

Schülerwettbewerb Jugend testet


Foto: Ausschnitt des Screenshots der Webseite

Jugendliche testen selbst ausgesuchte Produkte und Dienstleistungen. Gesucht sind eine kreative Idee, ein gutes Testverfahren und eine interessante Präsentation der Ergebnisse. Der Wettbewerb Jugend testet richtet sich an Schülerinnen und Schüler in Deutschland, die zwischen 12 und 19 Jahren alt sind. Registrierung noch bis zum 30. November 2019 möglich.

Noch bis zum 30.11.2019 für den RoboCup Junior anmelden

RoboCup ist der führende und größte Wettbewerb für intelligente Roboter und eines der weltweit bedeutendsten Technologieevents in Forschung und Ausbildung. Der internationale Nachwuchswettbewerb des RoboCup ist der RoboCup Junior. Der Roboterwettbewerb ist offen für Schülerinnen und Schüler bis zu einem Alter von 19 Jahren. Die zentrale Online-Anmeldung für die Qualifikationsturniere ist bis zum 30. November 2019 geöffnet.

Junior.ING Schülerwettbewerb

Seit 2005 führen die Ingenieurkammern der Länder gemeinsam mit der Bundesingenieurkammer alljährlich einen Schülerwettbewerb durch. Der Schülerwettbewerb Junior.ING richtet sich an zwei Alterskategorien (Alterskategorie I: bis Klasse 8, Alterskategorie II: ab Klasse 9). Bei dem zweistufigen Wettbewerb loben die jeweiligen Kammern den Landeswettbewerb für ihr Bundesland aus. Die Sieger des Landeswettbewerbs nehmen anschließend am Bundesentscheid und der Bundespreisverleihung in Berlin teil. Die Aufgabe des Wettbewerbs 2019/2020 ist, Aufgabe besteht darin, einen Aussichtsturm zu entwerfen und ein Modell zu bauen. Anmeldeschluss 30. November 2019.

ICILS 2018 erschienen


Foto: Cover der ICILS 2018

Mit der International Computer and Information Literacy Study 2018 (ICILS) werden nach ICILS 2013 zum zweiten Mal die computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Achtklässlerinnen und Achtklässlern in Deutschland im internationalen Vergleich untersucht. Deutschland landet erneut im Mittelfeld. So besucht z.B. nur ein Viertel der Schülerinnen und Schüler in Deutschland eine Schule, in dem Lehrkräfte wie Schüler Zugang zu WLAN haben, international sind das 64 Prozent, in Dänemark 100 Prozent. Auch die Computerausstattung ist in Deutschland nicht optimal: auf einen von der Schule gestellten Computer kommen im Schnitt zehn Schüler pro Klassenraum. Frau Eickelmann, die Leiterin des deutschen Teils der Studie, befürchtet angesichts der Ergebnisse, dass ein beachtlicher Teil der Jugendlichen auf dem Weg ins digitale Zeitalter weitgehend abgehängt wird.

Neue Unterrichtseinheit “Zukünftige Mobilitätskonzepte”

Das Informationsportal zur Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie me-vermitteln.de stellt eine neue Unterrichtseinheit zum Thema “Zukünftige Mobilitätskonzepte” zur Verfügung. Wie kommuniziert ein Auto mit der Cloud und welche neuen Anwendungen bietet diese Möglichkeit? In diesem Unterrichtsmodul geht es um das Fahren von morgen. Die Schülerinnen und Schüler lernen, wie sich Fahrassistenzsysteme weiterentwickeln und wie Fahrzeug-Kommunikation funktioniert.

girlsatec erhält Hermann-Schmidt-Preis 2019


Foto: Logo girlsatec

Berlin, 29. Oktober 2019: Das seit 2013 bestehende Projekt “girlsatec – Junge Frauen erobern technische Berufe” wurde heute in Berlin mit dem Hermann-Schmidt-Preis 2019 ausgezeichnet. Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs lautete “Frauen für die duale MINT-Ausbildung gewinnen”. weiterlesen »

Welche Fähigkeiten werden in Zukunft benötigt?


Foto: Cover des “Hochschul-Bildungs-Reports 2020” Jahresbericht 2019

Der Hochschul-Bildungs-Report ist die zentrale Publikation der Bildungsinitiative “Zukunft machen”. Darin analysieren der Stifterverband und McKinsey jährlich auf sechs Handlungsfeldern die deutsche Hochschulbildung. In der Ausgabe von 2019 haben der Stifterverband und McKinsey u.a. untersucht, welche Fähigkeiten und Kompetenzen in absehbarer Zukunft konkret an Bedeutung gewinnen. Im Ergebnis stehen 18 Zukunftskompetenzen – sogenannte Future Skills – die sich in drei Kategorien einordnen lassen: Digitale Schlüsselqualifikationen, nichtdigitale Schlüsselqualifikationen und technologische Fähigkeiten.

Ältere Beiträge »